Kryptowährungen - Gold oder Rausch?

23. Oktober 2018 19:30

Bei Kryptowährungen handelt es sich um – kurz gesprochen – verschlüsselte (kryptographisch abgesicherte) und dezentral gespeicherte Datenprotokolle. Sie lassen sich als Zahlungsmittel einsetzen. Die Besonderheit: Kryptowährungen werden ohne Einflussnahme einer Zentralinstanz (in Form einer staatlichen Zentralbank) produziert und zwischen Zahlungssender und –empfänger übermittelt, und das kostengünstig und anonym. Es gibt bereits eine ganze Reihe von ihnen. Die bekannteste Kryptowährung ist der Bitcoin, gefolgt von Ethereum, Ripple, NEM, Litecoin, Dash, Monero und anderen mehr.

Für Anleger und Investoren stellt sich eine Reihe von Fragen: Was verbirgt sich hinter dem Aufkommen der Kryptowährungen? Handelt es sich um eine ernstzunehmende Entwicklung oder nur eine kurzlebige Modeerscheinung? Kann man Kryptowährungen überhaupt trauen? Welche Konsequenzen können Kryptowährungen für das aktuelle Geldsystem haben? Und können sie Gold ersetzen?

Gemeinsam mit der FDP Neuenkirch, unter der Leitung von Geri Bürkli, laden wir Sie zu diesem FDP Gewerbeanlass herzlich ein.