Wahlen 2019

 

Mit der spannenden Ausgangslage beim Regierungsrat ist das Wahljahr 2019 lanciert. Die Planungen und Vorbereitungen laufen in den zuständigen Parteigremien auf Hochtouren. Mit viel Engagement und Herzblut wird auf den Wahlerfolg 2019 hingearbeitet.

 

Wahlvision 2019
Die Parteileitung will ambitioniert ins Wahljahr 2019 starten und hat deshalb folgende Wahlvision gefasst:

Denken und handeln, damit wir im Wahlkampf 2019/2020 zweitstärkste Partei im Kanton Luzern werden.

 

Fabian Peter ist der FDP-Regierungsratskandidat
Nach der Ankündigung von Regierungsrat Robert Küng im Januar, bei den nächsten Wahlen auf eine erneute Kandidatur zu verzichten, hatte die erweiterte Geschäftsleitung das Vorgehen für das parteiinterne Nominationsverfahren festgelegt und entschieden, dass die Kantonalpartei an einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung die Nomination für die Regierungsratswahlen 2019 vornimmt. Rolf Born (Emmen), Fabian Peter (Inwil) und Jim Wolanin (Neuenkirch) wurden von ihren Orts- und Wahlkreisen zur Nomination vorgeschlagen und stellten sich am 28. Juni in der Festhalle Sempach den über 350 Delegierten zur Wahl.

Fabian Peter holte im zweiten Wahlgang das Absolute Mehr und wurde somit von den Delegierten als FDP-Regierungsratskandidat nominiert. Bei seiner anschliessenden Rede vor den Delegierten dankte Fabian Peter für das grosse Vertrauen der Delegierten und versprach einen engagierten Wahlkampf. Parteipräsident Markus Zenklusen dankte Rolf Born und Jim Wolanin für ihren grossartigen Einsatz und zeigte sich überzeugt, dass Fabian Peter als bodenständiger und gradliniger Politiker die FDP.Die Liberalen würdig vertreten wird.

www.fabianpeter.ch

 

Werden Sie Kantonsratsmitglied!
Die Wahlkreise suchen derweil intensiv nach Kantonsratskandidierenden. Gefragt sind neugierige Persönlichkeiten aus allen Bevölkerungskreisen, welche gewillt sind, sich für den Kanton Luzern und die Partei zu engagieren. Dabei steht nicht das politische Wissen oder die Wahlkampferfahrung an erster Stelle. Dafür gibt es die FDP-Academy: In vier Ausbildungsmodulen schulen wir unsere Kandidierenden ab Sommer 2018 mit professioneller Unterstützung in den Bereichen politische Fachkompetenz/Botschaften, bilden sie für die persönliche Wahlkampagne aus und vermitteln ihnen Auftritts- und Kommunikationskompetenzen. Interessierte Personen melden sich bei ihrem Ortsparteipräsidium. Die Ortspartei nominieren ihre Kandidierenden bis im Herbst zu Handen der Wahlkreisparteien, welche dann im November/Dezember 2018 die abschliessende Nomination vornehmen.

 

Kontinuität beim Ständerat
Seit 2015 vertritt Ständerat Damian Müller aus Hitzkirch die Interessen des Kantons Luzern in Bundesbern. Seither hat er bewiesen, dass er anpackt und umsetzt. Mit seinem grossen Einsatz, seiner Dossierkenntnis und seiner bodenständigen Art stellt unsere Partei einen hervorragenden Netzwerker. Ständerat Damian Müller hat sich entschieden, dass er nochmals antritt. Zwischenzeitlich hat ihn die FDP Hitzkirch zu Handen der Wahlkreispartei Hochdorf nominiert, welche ihn am 24. Mai ebenfalls nominiert hat. An der kantonalen Delegiertenversammlung vom 22. August 2018 erfolgt die Nomination durch die Kantonalpartei.

 

Top-9-Team für Nationalrat
Eine spezielle Ausgangslage bietet sich bei den Nationalratswahlen: Luzern verliert 2019 einen Sitz und kann nur noch neun Nationalräte stellen. Die beiden bisherigen Nationalräte Albert Vitali und Peter Schilliger leisten in Bern hervorragende Arbeit und haben sich entschieden, bei den nächsten Wahlen nochmals voll motiviert anzutreten. Ergänzend suchen wir sieben weitere, hochkarätige Persönlichkeiten, welche für das nationale Parlament kandidieren. Mit diesem Top-9-Team wollen wir in die Nationalratswahlen 2019 steigen. Aktuell laufen Gespräche mit geeigneten Persönlichkeiten, damit die Kandidierenden Anfang 2019 durch die Kantonalpartei nominiert werden können.

 

Interesse?
Kontaktieren Sie uns telefonisch unter 041 220 14 14 oder per Mail!