Blog

Am 29. November stimmt die Luzerner Stimmbevölkerung über die Kulturlandinitiativen ab. In seinem Leserbrief zeigt Kantonsrat Philipp Bucher (Dagmersellem) auf, weshalb die Initiativen schädlich sind und der Gegenvorschlag zielführender ist.

Weiterlesen

Als passionierter Aussenpolitiker im Ständerat sieht Damian Müller der bevorstehenden Abstimmung zur Unternehmens-Verantwortungs-Initiative (UVI) am 29. November mit Spannung entgegen. Obwohl die Initiative mit dem Schutz von Menschenrechten und Umwelt ein berechtigtes Anliegen aufgreift, ist sie gleich in mehrfacher Hinsicht eine gefährliche Fehlkonstruktion: Sie benachteiligt alle Schweizer Unternehmen – auch die KMU – gegenüber dem Ausland, greift massiv in die Souveränität anderer Staaten ein und bedroht Investitionen und Arbeitsplätze in Entwicklungs- und Schwellenländern. Das möchte ich verhindern.

Weiterlesen

Die Initianten der Konzernverantwortungsinitiative wollen Menschen in Entwicklungsländern besser schützen. Das ist gut und richtig. Nur: Die Mittel, mit denen sie dieses Ziel erreichen wollen, sind völlig untauglich. So untauglich, dass ich unweigerlich an den Ausspruch des deutschen Dichters Gottfried Benn denken muss: Das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Genau das trifft auf diese Initiative zu!

Weiterlesen