Vorstösse

In der Covid-19 Krise musste innert kürzester Zeit in weiten Bereichen der Wirtschaft die Tätigkeit ganz oder teilweise eingestellt werden. Für diese Unternehmen hatte dies einschneidende Wirkung und hat viele KMU's an den Rand des Ruins gebracht. Kantonsrat Othmar Amrein (Eschenbach) fordert den Regierungsrat auf zu prüfen, ob für die Unternehmungen mit weniger als 100 Vollzeitstellen für die Jahresabschlüsse 2020-2022 eine Rückstellung von 50% des Gewinnes gemacht werden kann. Dabei ist die Rückstellung innert 5 Jahren wieder aufzulösen.

Weiterlesen

Kantonsrat Philipp Bucher (Dagmersellen) fordert den Regierungsrat auf zu prüfen, wo und wie die administrative Belastung für die Luzerner Wirtschaft reduziert und wie in diesen Bereichen die Digitalisierung gefördert werden kann. Die Entwicklung der administrativen Belastungen sind bedenklich und die Schweiz sinkt im internationalen Vergleich der Wettbewerbsfähigkeit stetig. Es gilt nun zu untersuchen, in welchen Bereichen die administrativen Belastungen auf Kantonsebene reduziert werden können.

Weiterlesen

Kantonsrat Georg Dubach (Triengen) beauftragt die Regierung, einen befristeten Erlass der Nützungsgebühren für die Benutzung von kantonseigenen Infrastrukturen (Sportanlagen, Turnhallen etc.), welche den Vereinen im Breitensport zur Verfügung gestellt werden, zu prüfen. Die Regierung soll die Luzerner Gemeinden in geeigneter Weise anhalten, befristet auch die gemeindeeigenen Sportanlagen den Ortsvereinen, dort wo das noch nicht erfolgt ist, unentgeltlich für den Trainings- und allenfalls auch den Wettkampfbetrieb zu überlassen.

Weiterlesen