Medienmitteilungen

 

25.04.2016 | Die finanzpolitische Ausgangslage ist klar: Es besteht Handlungsbedarf in der Höhe von 330 Mio. Franken über die nächsten drei Jahre. Diese Lücke muss nach Meinung der FDP.Die Liberalen in erster Linie durch Ausgabenreduktionen geschlossen werden. Erst danach kann über Einnahmeverbesserungen diskutiert werden. Die FDP.Die Liberalen unterstützt daher den Planungsbericht und ist überzeugt, dass die bürgerliche Regierung damit auf dem richtigen Weg ist, den Kanton Luzern in eine solide finanzielle Zukunft mit besserer Perspektive zu führen.

 

Weiterlesen

 

27.04.2016 | Mittels Postulat fordert FDP-Kantonsrat Jim Wolanin den Regierungsrat auf, Massnahmen zu prüfen, welche Arbeitgebern die Anstellung von vorläufig Aufgenommenen und anerkannten Flüchtlingen erleichtern. Dabei ist sicherzustellen, dass es nicht zu Marktverzerrungen oder Konkurrenzierung von Schweizer Arbeitnehmenden kommt.

 

Weiterlesen

 

05.06.2016 | Am 5. Juni 2016 fanden in einigen Luzerner Gemeinden zweite Wahlgänge der kommunalen Wahlen statt. Die FDP.Die Liberalen kann dank dem positiven Abschneiden in den umkämpften Gemeinden Adligenswil, Reiden und Ruswil auf erfolgreiche zweite Gemeinderatswahlgänge zurückblicken. In Horw wurde Ruedi Burkard mit einem guten Resultat als Gemeindepräsident gewählt.

 

Weiterlesen

 

08.06.2016 | Die FDP.Die Liberalen nimmt mit einer gewissen Enttäuschung Kenntnis vom Ergebnis der vergangenen PFK-Sitzung im Zusammenhang mit der Behandlung des Konsolidierungsprogrammes 2017 (KP17). Die FDP.Die Liberalen vertritt klar die Haltung, dass der Planungsbericht zum KP17 unter Auflagen zustimmend zur Kenntnis genommen werden soll. Leider teilt eine Mehrheit der PFK diese Haltung nicht und gefährdet damit eine solide finanzielle Zukunft mit besserer Perspektive für den Kanton Luzern.

 

Weiterlesen

 

23.06.2016 | Die Einkommen und Vermögen der Luzerner Bevölkerung und Unternehmen sind in den vergangen Jahren überdurchschnittlich gewachsen, was die Richtigkeit der Steuerstrategie belegt. Dies führt jedoch zu tieferen NFA-Zahlungen für den Kanton Luzern. Regierung und Kantonsrat sind weiterhin gefordert, den Finanzhaushalt zu konsolidieren. Die FDP.Die Liberalen hält an der erfolgreichen Steuerstrategie fest und lehnt eine Steuererhöhung weiterhin klar ab.

 

Weiterlesen